Die Besten Senioren Tablets 2024

Ziel dieses Artikels

Das Ziel dieses Blog-Artikels ist es, Ihnen als Angehörigen oder Interessierten eine Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Senioren-Tablet zu bieten. Wir werden eine Einführung in das Thema geben, eine Übersicht über wichtige Aspekte bei der Auswahl eines geeigneten Tablets bieten, verschiedene Modelle vergleichen, die Ergebnisse der Stiftung Warentest zusammenfassen und Möglichkeiten aufzeigen, wie Senioren bei der Einführung in die Geräte unterstützt werden können. Dieser Artikel soll Ihnen dabei helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen und das passende Tablet für Ihre Eltern, Großeltern oder andere ältere Menschen in Ihrem Umfeld zu finden.

Wichtige Aspekte bei der Auswahl eines Senioren-Tablets

Bedürfnisse und Probleme identifizieren

Bevor Sie sich auf die Suche nach einem passenden Tablet für Ihre älteren Angehörigen machen, sollten Sie sich zunächst fragen, welche Bedürfnisse und Probleme gelöst werden sollen. Möchten Sie zum Beispiel einfach nur videotelefonieren oder Fotos und Videos austauschen? Wie sicher und fit sind Ihre Eltern oder Großeltern im Umgang mit Technik? Sind sie bereit, sich an ein neues Tablet zu gewöhnen und möchten sie neue Dinge lernen? Haben die Senioren möglicherweise Probleme mit der Orientierung oder dem Gedächtnis? Gibt es WLAN vor Ort oder ist eine SIM-Karte erforderlich? Brauchen Sie eine seniorengerechte Oberfläche auf dem Tablet oder sollte die Anzahl der Apps begrenzt werden?

Die besten Senioren Tablets 2023

Die besten Senioren Tablets 2023

Einfaches Tablet oder spezielles Senioren-Tablet

Je nach Bedarf und Erfahrung der Senioren kann ein einfaches Tablet mit grundlegenden Funktionen oder ein speziell entwickeltes Senioren-Tablet mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und begrenzten Funktionen die beste Wahl sein. Es gibt einige Anbieter, wie beispielsweise Telemarie, Lylu oder Emporia, die speziell für Senioren entwickelte Tablets und Softwarelösungen anbieten. Diese können eine einfachere Bedienung und größere Symbole bieten, um den älteren Benutzern den Einstieg zu erleichtern.

Touch-Empfindlichkeit und Bedienung

Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl eines Tablets für Senioren ist die Touch-Empfindlichkeit des Bildschirms. Ältere Menschen können oft Probleme haben, kleine Symbole oder Schaltflächen auf dem Touchscreen zu treffen, oder ihre Finger werden nicht immer als Berührung erkannt. Daher ist es wichtig, dass die Tablets eine hohe Empfindlichkeit haben und die Symbole und Schaltflächen groß genug sind. Hier kann die Verwendung eines Touch-Stiftes eine sehr gute Lösung sein. Mit einem Touch-Stift können Senioren präziser auf dem Tablet-Bildschirm navigieren und kleine Symbole oder Schaltflächen leichter auswählen. Zudem kann ein Touch-Stift auch helfen, Fingerabdrücke oder Schmutz auf dem Bildschirm zu vermeiden.

Pen

Persönliche Unterstützung und Hilfestellung

Eine persönliche Unterstützung ist für ältere Menschen besonders wichtig. Egal, für welches Tablet sie sich entscheiden, es wird immer wieder Fragen oder Probleme geben. Daher sollten Sie bereit sein, ihnen bei der Bedienung des Tablets und der Software zu helfen, geduldig und ruhig zu erklären und immer wieder zu üben.

Senioren Smartphones

Telemarie

Zu Beginn gleich unser Favorit! Das Telemarie Tablet ist ideal für Senioren mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche, großen Schaltflächen und extrem einfacher Navigation. Es verfügt über nur zwei vorinstallierte Apps für Videotelefonie und Fotoalben, wodurch Hardware und Software effektiv kombiniert werden. Das robuste Gehäuse, drei Griffe und ein stabiler Ständer gewährleisten eine stressfreie Verwendung. Eine spezielle Ladeschale erleichtert den kabellosen Ladevorgang. Das Tablet ist frei von unnötigem Schnickschnack, mit einem Kiosk-Modus, um Verirren in Apps zu verhindern. Ein Seniorencode ermöglicht die sichere Kopplung mit Familienmitgliedern. Der Kundensupport bietet regelmäßige Updates und Fernwartung bei Problemen. Die Lautstärke kann per App gesteuert werden, und bei niedrigem Akkustand wird automatisch ein Familienmitglied benachrichtigt. Das Tablet unterstützt WLAN und SIM-Karten (5GB für 5 €) mit Kosten ab 34,90€ monatlich. Alle Features werden in diesem kurzen Video erläutert Hier!

Jetzt bestellen

Lylu Tablet

Auch die Entwickler von Lylu versprechen eine einfache Bedienung für Senioren. Die Funktionen erlauben: Telefon, Kontakte, Nachrichten, Kamera, Foto-Galerie, Stores und weitere Anwendungen. Die sogenannten Laucher Apps werden auf dem Tablet übersichtlich dargestellt. So sehen z. B. die Buttons bei jeder Funktion gleich aus und die Schrift wird immer ausreichend groß dargestellt. Lylu Senioren Tablet ist vor allem für Einsteiger zu empfehlen, die oft mit den vielen unterschiedlich zu bedienenden Webseiten und Apps überfordert sind. Kosten:ab 39 € monatlich. Allerdings kann die Vielzahl der Anwendungen wiederum mache Benutzer oder Benutzerin überfordern.

Lylu

Emporia Tablet

Emporia hat ein Tablet speziell für Menschen über 65 entwickelt, das mit seiner klaren Menüstruktur, großen Bedienfeldern, einem übersichtlichen Display punktet. Das emporia Tablet bietet außerdem einen Standfuß, der als Ladestation dient. Allerdings wurde von Stiftung Warentest das Tablet in Bezug auf „Display,Akku, Funktionalität und Vielseitigkeit“ nur mit „befriedigend“ bewertet. Kosten ab: 265 €

Emporia

Asina

Wenn ihre Großeltern bereits ein Tablet besitzen, können sie auch Asina -Software verwenden. Diese Funktionen sind möglich: Telefonbuch, Email, WhatsApp, Internetsurfen, Merkliste, Fotos, Telefonbuch, Medikamentenerinnerung etc. Alina ist geeignet für Senioren, die sich schon mit dem Internet auskennen und die auf eine übersichtlich Darstellung zurückgreifen wollen. Preis: 99€ /Jahr. Videotelefonate sind allerdings nur mit Whats-App möglich. Das könnte für Senioren etwas „fummelig “ sein, da am Ende doch „normale“ Apps verwendet werden.

Asina

Ennacare

Ennacare bietet ab 17,90 € monatlich eine Docking-Station für Tablets an, welche mit Legekarten funktioniert. Dadurch können digitale Inhalte, YouTube Videos, Videotelefonie und das Fotoalbum verwendet werden. Allerdings können in der Standard-Option die Senioren nicht selbstständig anrufen, da sie dafür eigene Karten kaufen müssen, um mit der Familie zu videotelefonieren. Das könnte auf der Webseite besser kommuniziert weden! Nur die Familienmitglieder können auf dem Enna-Tablet anrufen. Die Software bietet die selben Anwendungen wie für junge Menschen. Es ist für sogenannte „Silver Surfers“ geeignet, die bereits Erfahrungen im Netz gesammelt haben und Social Media Plattformen wie WhatsApp, Google Maps und Mailprogramme bereits nutzen.

Ennacare

Cleartime

Ab 9 € monatlich kann diese Senioren-App für folgende Funktionen genutzt werden: Bildergalerie, Wetterinfo, Videoanrufe, Erlebnisse mit Anhängen und Wetterinfo. Der Schwerpunkt der Apps liegt in der Koordination der häuslichen Pflegeaufgaben. Voraussetzung ist auch hier ein vorhandenes Tablet. Der Familientarif kostet 15 € und es können bis zu 10 Geräte verbunden werden. Videoanrufe sind erst ab dem Familientarif möglich. Kosten: 3 Tarife:Free, Basic: 9 €, Familientarif: 15 €.

Cleartime

Media4Care

Media4Care ist ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von digitalen Lösungen für die Altenpflege und Seniorenbetreuung spezialisiert hat. Die Zielgruppe von Media4Care sind Pflegeeinrichtungen wie Seniorenheime, Pflegeheime, ambulante Pflegedienste und ähnliche Institutionen, die sich um die Betreuung älterer Menschen kümmern. Die digitalen Lösungen von Media4Care, wie zum Beispiel interaktive Tischsysteme, Spiele und spezielle Apps, sind darauf ausgerichtet, die Lebensqualität älterer Menschen zu verbessern und ihre körperliche und geistige Gesundheit zu fördern. Durch den Einsatz von digitalen Medien soll auch die Arbeit der Pflegekräfte erleichtert und verbessert werden. Kosten: ab 35 € bis 65 €/Monat plus 30 € Einrichtungsgebühr.

Konnekt Bildtelefon

Das österreichische Unternehmen „Konnekt“ präsentiert einen Computer, der auf den ersten Blick einen eher klassischen Eindruck hinterlässt, jedoch mit spezieller Software für Senioren ausgestattet ist. Konnekt verspricht eine umfassende Dienstleistung, darunter die Einrichtung von Skype für die gesamte Familie, Testbetrieb, Konfiguration von Namen und Ruftasten sowie Personalisierungsoptionen wie Lautstärke und automatische Antwortfunktionen. Dieses Angebot ist für etwa 900 € erhältlich.

Der Computer mag auf den ersten Blick altmodisch erscheinen, aber solange er seinen Zweck erfüllt, kann das als positiv betrachtet werden. Für Nutzer, die gerne bequem auf ihrem Lieblingssessel telefonieren, könnte das Gerät jedoch weniger geeignet sein, da es an einem festen Ort installiert werden muss.

Konnekt

Komp

Das norwegische Unternehmen `No Isolation´ bietet einen Ein-Knopf-Computer, der die Kommunikationslücke zwischen Personen mit Schwierigkeiten rund um moderne Technologie und ihrem technisch versierten Familien- oder Freundeskreis überbrückt. Allerdings können die Senioren nicht selbst Anrufe tätigen – nur die Familienmitglieder sind in der Lage die Senioren anzurufen. Diese Einschränkung unterstreicht den Fokus von Komp für Menschen mit Demenz. Kosten: ab 789 €. Allerdings hat das Unternehmen sein Deutschland-Geschäft aufgegeben. Tablets können nur direkt aus Norwegen bestellt werden (Stand 20.12.2023)

Komp

Melli

Melli, das seniorengerechte Tablet mit proaktiver Sprachsteuerung, integrierter SIM-Karte und hohen Datenschutzstandards. Es fördert soziale Kontakte, bietet unterhaltsame Internetinhalte und strukturiert den Tagesablauf. Die Melli-App ermöglicht Angehörigen Teilnahme am Alltag, selbst aus der Ferne. Uns scheint allerdings, als ob das Unternehmen noch nicht wirklich am Markt tätig ist und mit der Seite testet ob das Gerät auf Interesse stößt.

Family Cards

Eine Kartenlösung verspricht auch eine Firma aus Berlin, die den Fernseher als Medium einbinden kann.

Die Grundidee dieser Technologie besteht aus einem schnurlosen Kartenleser, den man flexibel in der Nähe platzieren kann, zum Beispiel auf dem Couchtisch. Zusammen mit der TV-Empfangseinheit, die über ein HDMI-Kabel mit dem Fernseher verbunden wird, und der im Set enthaltenen Webcam, die per USB mit der TV-Einheit verbunden wird, entsteht offenbar ein durchdachtes System.

Diese physischen Karten sollen alle Funktionen des Fernsehers aktivieren. Gerade für ältere Menschen, die sich nicht für Technik interessieren oder mit Hör-, Seh-, motorischen oder kognitiven Problemen zu kämpfen haben, könnte die Verwendung von family.Cards den Alltag erleichtern. Die Karten können ganz über die Familien-App bestellt und konfiguriert werden. Nach der Bestellung werden sie direkt an Ihre Eltern geschickt und sollen ohne weitere Probleme funktionieren. Es gibt im Netz allerdings noch keine Erfahrungsberichte, weshalb der Eindruck entsteht, dass das Gerät noch nicht wirklich auf dem Markt ist.

Herkömmliche Tablets wie Apple iPad und Samsung Galaxy Tab

Neben dedizierten Senioren-Tablets stehen auch herkömmliche Modelle wie das Apple iPad oder das Samsung Galaxy Tab zur Verfügung, die mithilfe spezieller Apps und Einstellungen an die Anforderungen älterer Nutzer angepasst werden können. Diese Geräte bieten potenziell eine größere Bandbreite an Flexibilität und Funktionen. Allerdings kann die Bedienung aufgrund ihrer Komplexität eine Herausforderung darstellen, insbesondere wenn es darum geht, sie optimal auf die Bedürfnisse von Senioren abzustimmen.

Interessanterweise könnten Sie bei Ihrem nächsten Besuch die Gelegenheit nutzen, um zu beobachten, wie Ihre Eltern oder Großeltern mit einem „normalen“ Tablet interagieren. Identifizieren Sie mögliche Herausforderungen, sei es in der Lesbarkeit, der Vielfalt der verfügbaren Apps oder dem Halten des Tablets in der Hand. Senioren sind ebenso vielfältig wie wir alle, daher ist es entscheidend, ihre individuellen Bedürfnisse und Präferenzen zu berücksichtigen.

In Ihrer Rolle als Unterstützungsperson könnten Sie eine Schlüsselrolle dabei spielen, herauszufinden, wie herkömmliche Tablets besser auf die Bedürfnisse älterer Menschen angepasst werden können. Dies kann möglicherweise durch gezielte Schulungen, benutzerfreundliche Apps oder ergonomische Halterungen geschehen. Die kontinuierliche Berücksichtigung der Vielfalt unter den Senioren ist essenziell, um eine optimal angepasste Technologienutzung zu gewährleisten.

Fazit

Die Wahl des richtigen Tablets hängt von den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Senioren ab. Ein spezielles Senioren-Tablet kann den Einstieg erleichtern und eine bessere Benutzererfahrung bieten, während herkömmliche Tablets mehr Flexibilität und Funktionen bieten. Es ist wichtig, die verschiedenen Optionen abzuwägen und eine Testphase durchzuführen, um sicherzustellen, dass das gewählte Gerät die Erwartungen erfüllt.

Testergebnisse 2024

Stiftung Warentest hat im Jahr 2023 insgesamt 110 Tablets hinsichtlich Funktionen, Display, Akku, Handhabung und Vielseitigkeit getestet. Obwohl die Auflistung eher allgemeiner Natur ist, sind nicht alle Merkmale für Senioren wichtig. Insgesamt wurde kein einziges Tablet mit dem Qualitätsurteil „Sehr gut“ bewertet. Einige Modelle wurden jedoch als „Gut“ eingestuft, sind aber auch recht teuer.

Gut bewertete Tablets im höheren Preissegment

Apple iPad Pro 11 (4th Generation), Preis ca. 1200€
Samsung Galaxy Tab S8, Preis ca. 900 €
Huawei MatePad 11, Preis ca. 475 €
Samsung Galaxy Tab S7, Preis ca. 925 €
Lenovo Yoga Tab 13 YT-K606F, Preis ca. 630 €

Gut bewertete Tablets im mittleren Preissegment

Samsung Galaxy Tab A7 LTE, Preis ca. 300 €
Huawei MatePad WiFi, Preis ca. 162 €
Lenovo Tab M10 Plus, Preis ca. 230 €
Xiaomi Reim Pad , Preis ca. 258 €

Befriedigende und ausreichende Tablets

Als nur „befriedigend“ wurden folgende Modelle bewertet:
Emporia Tablet
Amazon Fire7
Medion Lifetab E10713
Alcatel 3T 10
Als „ausreichend“ wurden folgende Modelle bewertet:
Alcatel 1T 7
Lenovo Tab E7 TB-7104I
Denver TAQ-10403G
Medion Lifetab E10420
Hannspree Hannspad Titan 3

Empfehlungen für Senioren

Für Senioren sind Kriterien wie die Helligkeit des Bildschirms, die Akkulaufzeit und die Empfindlichkeit des Touchscreens von Bedeutung. Entwickler von seniorengerechter Software wie Telemarie, Media4Care oder Lylu verwenden das Samsung Tab A7 LTE-Tablet, was zeigt, dass es eine gute Wahl sein könnte. Wenn kein WLAN zur Verfügung steht, ist die Verwendung einer SIM-Karte mit mobilen Daten notwendig. Achten Sie darauf, dass das Tablet diese Funktion unterstützt (LTE).

Detaillierte Informationen

Wenn Sie detaillierte Informationen zu den Tablet-Tests wünschen, empfiehlt es sich, den entsprechenden Artikel von Stiftung Warentest (5 €) zu kaufen. Stand ist Juni 2023!

Unterstützung für Senioren im Umgang mit Smartphones, Tablets und Computern

Schulungen und Kurse

Durch die Teilnahme an gezielten Schulungen und Kursen können Senioren sich in einem auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Umfeld mit der Nutzung von Tablets vertraut machen. Lokale Gemeinden, Volkshochschulen und Seniorenzentren bieten diverse Schulungsangebote an. Alternativ ermöglicht der Verein „Wege aus der Einsamkeit e.V.“ Senioren interaktive Online-Treffen und lehrreiche YouTube-Videos, um den sicheren Umgang mit Smartphones und Tablets zu erlernen. Für diejenigen, die bereits über einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone verfügen, stehen regelmäßige Treffen zur Verfügung, bei denen geschulte Fachkräfte die Funktionen erläutern oder benutzerfreundliche Anleitungen bereitstellen. Der „Silber Salon“ aus Berlin bietet eine ausgezeichnete Ressource für leicht verständliche Anleitungen zu Social Media, Chat GPT und WhatsApp. Neben dem Wissenstransfer bieten persönliche Treffen die Gelegenheit, Gleichgesinnte kennenzulernen.

Buch-Empfehlung

Wir versilbern das Netz! Das Mutmachbuch.: Mit Spaß und Freude in die digitale Welt. Ü65

Im Jahr 2023 veröffentlichte Dagmar Hirche, Gründerin des Vereins „Wege aus der Einsamkeit“, ein wegweisendes Buch für Senioren, das sich der digitalen Welt widmet. In diesem Buch werden Schlüsselaspekte wie Browser, Künstliche Intelligenz, Chat-Anwendungen und WLAN-Router auf altersgerechte Weise erläutert. Das Besondere: Das Buch ist von Senioren für Senioren verfasst, um sicherzustellen, dass die Erklärungen optimal auf die Zielgruppe abgestimmt sind. Es richtet sich an all jene, die Interesse an neuen Technologien haben, jedoch Schwierigkeiten haben, geeignete Erklärungen zu finden. Eine ideale Geschenkidee für digitale Neugierige, die auf der Suche nach verständlichen Informationen sind.

Familiäre Unterstützung

Die Familie kann eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung von Senioren spielen. Kinder und Enkelkinder, die bereits Erfahrung mit Tablets haben, können ihren älteren Verwandten dabei helfen, die Geräte kennenzulernen und deren Funktionen zu nutzen.

Anpassbare Einstellungen

Tablets bieten oft die Möglichkeit, Einstellungen an die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Nutzer anzupassen. Hierzu zählen beispielsweise größere Schriftarten, Helligkeitsanpassungen oder spezielle Bedienungshilfen. Senioren können so das Gerät leichter bedienen und an ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Die Anpassungen können meist unter „Bedienungshilfe“ in den Einstellungen gefunden werden.

Seniorengerechte Apps

Es gibt zahlreiche Apps, die speziell für Senioren entwickelt wurden und ihnen den Einstieg in die Nutzung von Tablets erleichtern. Solche Apps können Funktionen wie eine vereinfachte Benutzeroberfläche, Sprachsteuerung oder spezielle Tutorials bieten. Beispiele für solche Apps wie Big Launcher, Elder Launcher, Senior Safety Phone.

Technischer Support und Hilfestellungen

Schließlich ist es wichtig, dass Senioren bei technischen Problemen oder Fragen Unterstützung erhalten. Viele Hersteller bieten spezielle technische Support-Hotlines oder Online-Hilfezentren an, in denen Nutzer Antworten auf ihre Fragen finden können. Darüber hinaus gibt es auch externe Dienstleister und ehrenamtliche Initiativen wie die Akademie 2. Lebenshälfte, die älteren Menschen bei der Nutzung von Tablets helfen.

Fazit: Die richtige Auswahl eines Senioren-Tablets

Zusammenfassend gibt es viele Möglichkeiten, wie Senioren bei der Einführung in die Nutzung von Tablets unterstützt werden können. Eine Kombination aus Schulungen, familiärer Hilfe, anpassbaren Einstellungen, seniorengerechten Apps und technischer Unterstützung kann dabei helfen, den Einstieg in die digitale Welt so einfach wie möglich zu gestalten.

Berücksichtigung individueller Bedürfnisse und Fähigkeiten

Da Senioren sehr unterschiedlich in Bezug auf ihre Erfahrungen mit Technologie und ihre Bedürfnisse sind, gibt es kein universelles Tablet, das für alle Senioren geeignet ist. Stattdessen ist es wichtig, die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der betreffenden Person zu berücksichtigen, um das passende Tablet auszuwählen.

Wichtige Merkmale für Senioren-Tablets

    • Einfache Bedienbarkeit

    • Großer Bildschirm

    • Lange Akkulaufzeit

    • Hohe Touch-Empfindlichkeit oder Verwendung eines Touch-Stifts

    • Seniorengerechte Apps

    • Robustes Gehäuse

  • Kundensupport

Testen vor dem Kauf oder Mieten

Es ist wichtig, dass Senioren die Möglichkeit haben, die Geräte vor dem Kauf oder einer langfristigen Mietverpflichtung zu testen. Dadurch können sie herausfinden, welches Tablet für ihre individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten am besten geeignet ist. Eine monatliche Gerätemiete kann eine gute Option für Senioren und ihre Familien sein, da sie die Möglichkeit bietet, das Tablet ausgiebig zu testen, bevor man sich für einen Kauf oder eine langfristige Mietverpflichtung entscheidet. Wenn sich Lebensumstände bei Senioren ändern, können sie bei einer monatlichen Kündigungsfrist auch das Gerät einfach zurückgeben. Das schont ihren Geldbeutel und die Umwelt!

Abschließend

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Recherche und hoffen, dass die Informationen in diesem Artikel Ihnen dabei helfen, das passende Tablet für Ihre Bedürfnisse oder die Bedürfnisse eines geliebten Senioren zu finden.